Aktuelle Informationen aus der Arbeitsgemeinschaft

 

Die neuen Aktuellen Mitteilung (Dezember 2021) sind erschienen. 

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

      • Was ich Ihnen noch sagen wollte … 
      • Die aktuellen Seiten
      • Warum Provenienzen wichtig sind … 
      • Ungarn – Helgoland: ein Unikat 1872
      • Neue Abart der 1871er Ganzsachen-Umschläge
      • Eine besondere Zweiländer-Frankatur 1919
      • Die Portozuschläge der Ungarischen Post für Postsendungen in den Irak mit der Overland Mail Haifa-Bagdad versandt
      • Gab es eine spezielle Zensur für die Post der Presseverlage ?
      • Kontrollkarte über das Gewicht eines Schweines - Ein aus heutiger Sicht absurdes postalisches Dokument aus der Rákosi Ära (1949-1956)
      • Literaturbesprechung: Abstempelungen des ungarischen mobilen Postdienstes 2000-2020
      • Kleinanzeigen
      • Ungarische Briefmarken-Neuheiten: detaillierte Informationen 3. und 4. Quartal 2021

Obwohl unser Treffen in Sindelfingen wegen Covid-19 abgesagt werden mußte, hat die ArGe im Oktober 2021 ihr neues 120 Seiten starkes Jahrbuch ausgegeben. Folgende Themen werden behandelt:



Seite

Einführung der telegrafischen Postanweisungen in Ungarn und ihre Typisierung 1868-1900

 

von Dénes Czirók RDP, FRSL


1

Zusammenwirken der Post, der Eisenbahn und der Eisenbahn- Telegrafen in Ungarn 1850-1945

von Tamás Gudlin


23

Die Posttarife in der Zeit vom 1.1.1900 bis zum 16.11.1918 im Spiegel besonderer und seltener Frankaturen      Teil 2: Ausland

von Péter Csicsay


84

 

Interessenten können das Jahrbuch über den 2. Vorsitzenden der ArGe beziehen


Die neuen Aktuellen Mitteilung (Juni 2021) sind erschienen.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

      • Was ich Ihnen noch sagen wollte … 
      • Die aktuellen Seiten
      • Neuentdeckter Levante-Brief 

      • Die Geschichte des „ersten“ von der ungarischen Staatsdruckerei ausgegebenen Fünfkreuzer Ganzsachenumschlages

      • Ungarischer Kartenbrief in Österreich aufgegeben
      • Ungarn - Raritäten auf dem philatelistischen Markt

      • Mal sehen was passiert …

      • Literatur: Vorphilatelie Ungarn 1751 – 1850 Handbuch und Katalog

      • Literatur: Ungarische Ganzsachen 1861 – 2020: Handbuch und Katalog

      • Klein-Anzeigen  

      • nur in der PDF-Version: Ungarische Briefmarken-Neuheiten: detaillierte Informationen 2. und 3. Quartal 2021

Bestellinformation:

Der festgebundene, vollfarbige auf hochwertigem Papier gedruckte Handbuch-Katalog kann zum Preis von 50 € + Versandkosten bei Márk Hatvani unter hatvani.mark@gmail.com bestellt werden

NEUE LITERATUR !

Andor Hodobay: Ungarische Ganzsachen 1861 – 2020

Handbuch und Katalog

Seit vielen Jahren warten die Sammler ungarischer Ganzsachen auf eine ein neues Standardwerk zu ihrem Gebiet. Nun hat das lange Warten ein Ende. Seit einigen Wochen ist der „A magyar díjjegyes postai nyomtatványok katalógusa“ von Andor Hodobay verfügbar und um es gleich vorab zu sagen: eine Anschaffung lohnt sich ! 

Das 330 Seiten umfassende Werk stellt sowohl  den Spezialisten als auch den Neuanfänger zufrieden, denn das gesamte derzeit verfügbare Wissen ist darin ausführlich dargestellt. Die Stärke liegt neben den aktualisierten Bewertungen in den tausenden Abbildungen, die es auch demjenigen, der die ungarische Sprache nicht beherrscht ermöglicht, sich in diesem Thema zu vertiefen. 

Hodobay stellt ausführlich die neuesten Erkenntnisse zu Typen, Auflagen und Wasserzeichen. Dabei kommen auch die modernen Ausgaben nicht zu kurz, wie die mehr als 2000 Abbildung aller Bildseiten der Ansichtskartenganzsachen verdeutlichen. Außerdem fanden auch so genannte Randgebiete Aufnahmen in den Katalog, wie z. B. amtliche Geldbriefumschläge, internationale Antwortscheine etc. Gleichzeitig wird der besonderen postgeschichtlichen Situation Ungarns dadurch Rechnung getragen, dass auch die Verwendung der ungarischen Ganzsachen in den durch den Zerfall der österreichisch-ungarischen Monarchie entstanden Gebieten dargestellt wird.

Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis

Typen der Klappenstempel auf den Verschlussklappen von Briefumschlägen

Typen der Wertstempel der Steindruckumschläge der Ausgabe 1871

Typen der Wertstempel der Buchdruckumschläge der Ausgabe 1871

Haupt- und Untertypen der Postkarten der Ausgabe 1869

Varianten der 2 Kreuzer Postkarten der Ausgabe 1871 und ihrer Neudrucke

Typen des mit kombiniertem Präge- und Hochdruck hergestellten 2 Kreuzer Wertstempels mit 1 11-Grundlinien der Ausgaben 1874-92

Varianten der Postkarten der Ausgabe 1882 ohne Wasserzeichen

Plattenfehler im Rahmen der Postkarten der Ausgaben mit Kettenrahmen

Bewertung der Postkarten, Kartenbriefe und Briefumschläge mit Zusatzfrankatur aus der Turul-Periode

Provisorische tschechoslowakische Ganzsachen-Postkarten nach dem Einzug in die Slowakei

Verlagszeichen auf den Ganzsachen-Ansichtskarten des Verlages „Képzömüvészeti Kiadö" . Identifikation, Merkmale und Plattenfehler der Ganzsachen-Ansichtskarten

KATALOG

Briefumschläge Dauer- und Sonderumschläge und inländische Ganzsachenumschläge ohne Wertangabe

  • Österreichische Postverwaltung in Ungarn
  • Ungarische Postverwaltung
  • Einschreibumschläge, Ganzsachenumschläge ohne Wertangabe und inländische Luftpost—Einschreibumschläge
  • Inländische Priority-Ganzsachenumschläge ohne Wertangabe
  • Luftpostumschläge und internationale Priority-Ganzsachenumschläge ohne Wertangabe
  • Postamtliche Geldbriefumschläge

Luftpostfaltbriefe

Streifbänder

Kartenbriefe

Postkarten

  • Dauer- und Sonderpostkarten und Ganzsachenpostkarten ohne Wertangabe
  • Einschreibpostkarten (Wertpostkarten)

Steuermahnkarten

Ganzsachen für Geldsendungen

  • Inländische und internationale Postanweisungen
  • Postnachnahmekarten
  • Postauftragskarten
  • Telegraphische Postanweisungen
  • Einzahlungsnachweise Anweisungspostkarten

Adressenänderungskarten

Postdienstliche Paketkarten

Postsparkarten

Ganzsachen der Telegrammaufgabe

  • Telegramm-Karten
  • Telegramm-Aufgabescheine
  • Telegramm-Kartenbriefe
  • Telegrammblätter

Warenverkehrsstatistik, Frankozettel, Zolldeklarationen

Probedrucke, Essays

Internationale Antwortscheine

Militär- und Feldpost der Österreichisch-Ungarischen Monarchie

Nach dem Zerfall der Österreichisch-Ungarischen Monarchie in den verwendete ungarische Ganzsachen

  • Tschechoslowakische Republik
  • Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen

Besetzungsausgaben und Lokalausgaben

  • Ausgaben in Zusammenhang mit dem l. Weltkrieg
  • Baranya, Provisorien von Bétaszék und Villåny
  • Lokalausgaben in Zusammenhang mit dem Il. Weltkrieg: Nyiregyhåza

Von den Nachfolgerstaaten überdruckte ungarische Ganzsachen und Feldpostkarten . Ausgaben in Zusammenhang mit dem l. Weltkrieg

  • Tschechoslowakei: Körmöcbånya, Zsolna
  • Fiume
  • Rumänien: Kolozsvár, Temesvár
  • Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (SHS),

Ausgaben in Zusammenhang mit dem Il. Weltkrieg

 


Die neuen Aktuellen Mitteilung (April 2021) sind erschienen.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

      • Was ich Ihnen noch sagen wollte … 
      • Die aktuellen Seiten
      • In Memoriam : Stefan (Istvan) Talas

      • Ein historischer Brief: Ungarn-Kirchenstaat

      • Turul-Marken mit Poststempeln der USA ?
      • Feldpost während der Jahre des Sozialismus ?

      • Vorbereitung auf den III. Weltkrieg - 1957-1989 Teil II

      • Klein-Anzeigen

      • Woanders gesehen oder gelesen …

 

      • nur in der PDF-Version: Ungarische Briefmarken-Neuheiten: detaillierte Informationen 1. und 2. Quartal 2021

NEUE LITERATUR !

drs. Jan A. Rompes: Vorphilatelie Ungarn 1751 – 1850

Handbuch und Katalog

Nach mehr als 45 Jahren Sammler- und Forschungstätigkeit hat unser Mitglied Herr Dr. Rompes sein gewaltiges Wissen über die ungarische Vorphilatelie in Buchform veröffentlicht.

Für das deutsch und englisch getextete, großformatige (DIN A4) und sehr hochwertig gestaltete Buch dienten ca. 15.000 Belege als Grundlage.

Im ersten Teil des Buches wird zuerst die Entwicklung und Verwendung der Poststempel in Ungarn vom ersten bekannten Stempel bis 1850 mit Einbeziehung zeitgeschichtlicher Aspekte beschrieben.

Es folgt dann ein für jeden interessierten Postgeschichtler besonders wertvolles und lehrreiches Kapitel, indem in jeder der 18 Tarifperioden Briefe ausführlich, unter Berücksichtigung der vielfältigen handschriftlichen Vermerke erklärt werden.

Der zweite Teil beinhaltet den sehr übersichtlich, tabellarisch aufgebauten Katalog, indem jeder Stempel abgebildet ist. Neben dem Eröffnungsdatum des Postamtes und der Verwendungszeit des Stempels sind auch der Name des damaligen Komitates sowie der heutige Name und die heutige Länderzugehörigkeit des Ortes angegeben.

Die Bewertung erfolgt in Punkten, wobei sehr viele, stellenweise erhebliche Korrekturen im Vergleich zu den bisherigen Katalogbewertungen vorgenommen werden mussten.

 

Dieses Handbuch und Katalog mit 326 A4-Seiten und ca. 150 Farbabbildungen, in Leinen gebunden mit Goldprägung gehört in die Bibliothek jedes postgeschichtlich interessierten Ungarnsammlers.


Zu bestellen direkt beim Autor: janrompes@gmail.com

Preis: 60,- EUR + Versandkosten  


Obwohl unser Treffen in Sindelfingen wegen Covid-19 abgesagt werden mußte, hat die ArGe im Oktober 2020 ihr neues Jahrbuch ausgegeben. Folgende Themen werden behandelt:




Seite

Unvorschriftsmäßige Verwendung der Poststempel in Ungarn

am Anfang der Briefmarkenverwendung 1850-1851

von Adriano Bergamini - Dénes Czirók


1

Slowakei - USA, erster bekannter Brief aus der Briefmarkenperiode

von Dr. Pavol Lazar


17

Der Postaustausch zwischen Ungarn und Japan in der Turul-Zeit vor dem ersten Weltkrieg 1900 – 1914

von Ute und Dr. Elmar Dorr


23

Die Posttarife in der Zeit vom 1.1.1900 bis zum 16.11.1918 im Spiegel besonderer und seltener Frankaturen. Teil 1: Inland

von Péter Csicsay


34

Briefmarken sammeln – damals wie heute, oder „so schließt sich der Kreis”

von Ute und Dr. Elmar Dorr


70

Die Post der polnischen Militär-Internierungslager in Ungarn 1939-44
von Tamás Gudlin – Jan Jaap de Weerd

73

Ungarnflüchtlinge von 1956 in der Schweiz.

Eine postgeschichtliche Betrachtung.

von Heribert Dröge – Tamás Gudlin

 

 93

 


Tolle Tage in Sindelfingen 2019

Seit vielen Jahren treffen sich die Mitglieder und Freunde ungarischer Briefmarken und Postgeschichte in Sindelfingen an unserem Stand. Auch dieses Mal bot sich die Gelegenheit neue Sammlungen vorzustellen, hochinteressante und angeregte Gespräche zu führen und die extra angereisten ungarischen Freunde kennen zu lernen.

Neben der Hauptversammlung gehörten auch wieder, die mittlerweile berühmten Abendessen, bei denen unglaubliche Belege, Marken und anderes vorgestellt bzw. erklärt werden konnten, zu den Höhepunkten dieser Tage.

Dabei wurde auch die nebenstehende Ganzsache mit rückseitigen Noten eines berühmten Ungarn vorgestellt - mehr dazu in unseren internen Mitteilungen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Briefmarkenmesse in Sindelfingen 2020 !


Das neue Jahrbuch 2019 wurde in Sindelfingen vorgestellt. Folgende Themen werden behandelt:




Seite

Die László Magyar Korrespondenz zwischen Angola und Ungarn 1    

von Luis Frazao - Dénes Czirók - Géza Homonnay


1

Die Legion Klapka. Eine Episode aus dem Krieg von 1866

von Walter Wirtl


12

Ungarische Seepost zwischen 1900 und 1914   

von Ute und Dr. Elmar Dorr


20

Erste nationale Briefmarkenausstellung in Ungarn 1909   

von Tamás Gudlin


41

Entstehung und Verwendung der Aluminium-Briefmarke 

von Heribert Dröge


50

Versandhandel-Betrug und Philatelie. Der Erfolg des „Institute of Science“ in Ungarn von Edward Grabowski

58

 Postgeschichte des Karpatenlandes: NRZU 1945

Dr. Helmut Kobelbauer

 

 76

 

Das neue Jahrbuch 2018 ist erschienen. Folgende Themen werden behandelt:




Seite

Die Verwendung der Kreuzer/Fillér-Mischfrankaturen im König-reich Ungarn in der Zeit vom 1. Januar bis 30. September 1900    von Dr. Elmar Dorr & Ute Dorr


1

Die Eisenbahnfähre Erdőd-Gombos 1871-1911

von Tamás Gudlin


19

Zum Ende der k. u. k. Feldpost     von Dr. Helmut Kobelbauer


52

Die Auslandstarife für Drucksachen während der Inflation von 1920 bis 1926    von Paul de Leeuw van Weenen


59

100 Jahre Ungarische Flugpost  von István László Dobák


68

Ungarische Auslandsfrankaturen 1900-1918 von István Glatz

85

 


Wie vielen Sammlerfreunden bekannt ist, können bei der österreichischen Post unter "Meine Marke" personalisierte Postwertzeichen bestellt werden. Diesen Service nutzte der ehemalige 1. Vorsitzender der ArGe, Karl Endrödi, damit unser 25 jähriges Jubiläum auch auf einer Briefmarke eine ansprechende Würdigung fand. Die Mitglieder erhielten diese Marke auf einem Bedarfsbrief zugeschickt.